Werbefehler

Das haben Sie sicher auch schon mal gesehen: Eine Anzeige in der im Text ein Rechtschreibfehler ist. Aber gedruckt ist gedruckt. Das kann man nicht mehr rückgängig machen. Also immer alles Korrektur lesen bzw. lesen lassen.

Ein Beispiel, was richtig in die Hose ging:

https://de.finance.yahoo.com/fotos/die-größten-werbepannen-weltweit-slideshow/frisch-gehacktes-oder-frisch-gekacktes-photo-1431072439311.html

Aber die Rechtschreibung ist nicht der einzige Fehler, der passieren kann. Ein großer Fehler ist auch das „Fachchinesisch“. Lassen Sie es weg. Wir alle wissen was ein „idO“ ist, aber weiß das auch die Dame, die sich gerade mit dem Gedanken trägt, etwas gegen ihr ständiges Nachfragen zu unternehmen?

Lügen, Schwindeln oder Halbwahrheiten haben in Ihrer Werbung auch nichts zu suchen, das ist kein Kavaliersdelikt. Die Kunden von heute sind nicht dumm, und durchs Internet haben Lügen kurze Beine, was man bei diversen Doktorarbeiten schon sehen konnte.

Quelle: https://de.finance.yahoo.com Bild: Quartier

Jetzt noch mehr sparen! Entdecken Sie die Audima-Werbepunkte bei jedem Werbemittel! Ausblenden